Schädlingsbekämpfung Heinsohn in Bremerhaven

Schädlinge

Schädlinge im Überblick.

Heinsohn Schädlingsbekämpfung bietet Ihren Kunden seit über 30 Jahren erfolgreiche und einzigartige Bekämpfungsverfahren. Mit ihrer Arbeit sorgt sie für Wohl und Gesundheit der Bürger. Die Schädlingsbekämpfung Heinsohn sitzt in Spaden/Schiffdorf bei Bremerhaven und ist im gesamten Elbe-Weser-Raum tätig.

Wir führen Schädlingsbekämpfung in Bremerhaven, Landkreis Cuxhaven, Hamburg, Stade, Hannover und auch in Wesermarsch durch. Wir sind wöchentlich in diesen Regionen tätig, sind deshalb schnell einsatzbereit, mit geringen Fahrtkosten. Wenn auch Sie Probleme mit Ratten, Mäusen, Schaben, Bettwanzen, Fliegen, Wespen, Ameisen oder Flöhen haben, dann ist die Heinsohn Schädlingsbekämpfung in Bremerhaven für Sie der richtige Ansprechpartner.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und wir machen Ihnen ein kostenloses Angebot. Oder lernen Sie auf unserer Webseite mehr über Schädlinge und deren Verhalten. 

Was kostet eine Schädlingsbekämpfung? Jetzt herausfinden und kostenloses Angebot anfordern >

In der Regel sind Ameisen Nützlinge und entfernen Honigtau von Blättern, damit diese wieder atmen können, oder zersetzen totes Holz.

Wespen sind in der Zeit von Mai-September aktiv. Besonders lästig sind sie am Gartentisch und beim Grillen.

Bettwanzen setzen sich in kleinste Spalten in der Nähe des Bettes. Während der Nacht kommen sie aus Ihren Verstecken für Ihre Mahlzeit.

Flöhe im Haus können durch Katzen und Hunde, aber auch wenn man keine Haustiere hat auftreten. 

Schaben sind vermehrt in warmfeuchte Regionen wie Küchen zu finden. Sie vermehren sich rasant und können Krankheiten übertragen.

Tauben können lästig sein, vor allem wenn sie Gebäude bzw. Denkmäler durch Ihre Kot verschmutzen und schädigen.

Ratten beißen sich überall durch. Eine Ratte kann mit ihren Nachkommen bis zu 15.000 weitere Nachkommen im Jahr produzieren.

Mäuse sind klein und flink. Sie quetschen sich durch jede erdenkliche Lücke und kommen so schnell in unsere Häuser. Gerade im Winter.

Marder rauben einen nicht nur den Schlaf. Sie zerstören das Dämmmaterial in den Zwischenwänden, verunreinigen das Haus und sorgen für unangenehme Gerüche.

Menü schließen